Alle Artikel

Ayurveda-greenhorner

Liebe Heidi und Taya,

Mitte Februar 2019 kamen wir als Ayuveda-greenhorner in Indien an.
Nur zwei Wochen später wussten wir mehr.

Da waren Körpermassagen (Abyanga), Kräuterdampfbäder (Svedana), warmes Kräuteröl für lokale Anwendungen (Kadivasti), Synchrone Massagen (Pizhichil), Stirnguss (Dhara/Shirodhara) mit Kräuteröl oder Kräutermilch, Massagen mit Kräuterbeutel ( Elakizhi),

      7 Zutaten und 7 verschiedene  Kräuter für Kizhi (Kräuterbeutel-Massage)

Frisch zubereiteten Tee zum trinken und Kräutermedikamente zum Einnehmen.

Wir reagierten unterschiedlich auf die vielfältigen, intensiven Treatments. Doch wir merkten schnell, wie gut das alles tut!! Und man fühlte sich so umsorgt. Bei euch in Haus konnte man wirklich die Seele baumeln lassen und den Alltag vergessen.

Die Therapeuten, die Köchin und Hilfen, die Putzfrau und natürlich Ihr, tragt dazu bei, dass dieser Ort eine Oase der Erholung und des Wohlbefindens ist.

In „balance“ und gestärkt für das Leben außerhalb des Paradieses zogen wir wieder in den Alltag.

Vielen Dank für die liebevolle Fürsorge, wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Wir waren nicht das letzte Mal hier!

DANKE

Alles Liebe für euch,

Dorothey und Lisa

Eingetragen am: 12.03.2019

Sternfrucht

 Heute konnten wir das erste mal Sternfrüchte aus dem eigenen Garten ernten

                 Ein kleiner Strauch trägt viele Früchte

 

Viele Blüten für zukünftigen Ertrag

 

Eingetragen am: 06.03.2019

Pongala …

…das größte Frauenfest der Welt. In Trivandrum/Kerala am
   20. Februar 2019  (eingetragen im Guinness Book
   of World Records )

Pongala heißt „überkochen“. Frauen kochen eine süße Reisspeise zu Ehren der Göttin vom
Attukal Bhagavathy Temple.

         Altäre zu Ehren der Göttin sind zahlreich aufgebaut

Alle Straßen und Plätze im Umkreis von mehreren Kilometern sind von Frauen belegt

Das Feuer wird angezündet – gebracht vom Tempel

Frauen in Festtagskleidung

Eingetragen am: 25.02.2019

Saure Früchte

In unserem Garten wachsen saure Früchtchen auf zwei kleinen Bäumen.

Die Früchte sehen wie kleine Gurken aus und hängen direkt am Stamm.

Diese Früchte werden ausschließlich zu Pickles verarbeitet, d.h. sie werden in einem Sud mit viel Chilipulver eingelegt.

 

 

Eingetragen am: 05.02.2019

Intensive Massagen

Aussicht ins Grüne
Aussicht ins Grüne

 

Hallo Heidi, Hallo Jaya,
 
wir wünschen Euch für das Neue Jahr alles Gute. Wir möchten uns noch einmal herzlich für die Gastfreundschaft bei Euch bedanken. Wir haben uns sehr wohl gefühlt bei Euch. Wie immer besorgt ihr wart, alles zu ermöglichen und  ihr um unser Wohlergehen im Haus oder bei den Behandlungen Euch gekümmert hat. Auch Deine Berichte über das Leben in Indien, fand ich sehr aufschlussreich. Wir haben nur positive Erinnerungen an diese Wochen und werden es gegebenenfalls gerne wieder bei Euch wiederholen.
 Die Behandlungen haben bei Werner gut gewirkt, die Schmerzen in der Schulter sind noch nicht ganz weg, aber besser geworden. Sein Gewichtverlust hat er leider nicht ganz gehalten, was mich aber weniger wundert. Dafür benutzt aber fleißig die Gewürze, welche er in Indien gekauft hat in der Küche. Ich nehme noch regelmäßig meine Medikament und hoffe dass mein Arm besser wird. Die tollen Massagen vermisse ich sehr, und leider haben sich bei mir die Nasenhöhlen wieder verstopft. Es war ja noch nicht ganz frei, als ich abgeflogen bin, schade dass die Behandlung erst so spät bei mir angefangen hat zu wirken.
 
Liebe Grüße auch an Euer ganzes Team.  
 
Wir hoffen, ihr könnt noch viele angenehme Gäste in Eurem tollen Haus begrüßen.
 
Vielen Dank nochmal für diese Zeit
 Werner und Ursel
Eingetragen am: 22.11.2018