Thakra Dhara

.. ist eine weitere Art eines Stirngusses
Dazu wird ein Milch-Kräuter-Mischung verwendet. Wie bei Shirodhara (siehe Blogbeitrag „Dhara“)wird die Flüssigkeit in einem gleichmäßigen Strahl über die Stirn geführt. In der Regel wird Thakra Dhara an 7 Tagen hintereinander angewendet.
Wirkungen: Fördert die Durchblutung des Gehirns und damit die Gedächtnisleistung
wirkt allgemein beruhigend und entspannend (reduziert Stress)
Bei allen Arten von Hautproblemen einschl. Psoriasis
Hilfreich bei chronischer Schlaflosigkeit

IMG_2068

Navaratri – ein sehr wichtiges religiöses Fest in ganz Indien

Navaratri

ist ein sehr wichtiges Fest in ganz Indien und wird 9 Nächte und 10 Tage gefeiert. (Ende September/Anfang Oktober)

  • In den ersten drei Nächten wird Durga/Kali, als zerstörerische Aspekt der Mutter, verehrt.
  • In den folgenden drei Nächten wird der schöpferische Aspekt Lakshmi gefeiert.
  • In den darauf folgenden Nächten der Wissensaspekt Saraswati angebetet.

Durga schützt die Menschheit vor dem Bösen und Elend durch die Zerstörung böser Kräften wie Selbstsucht, Eifersucht, Vorurteile, Hass, Wut und Ego. Sie wird als Universal-Mutter und der Mutter des Ganesh bezeichnet.

Weiterlesen

Leaf Kizhi = Elakizhi

Leaf Kizhi ist  eine sehr wichtige Behandlung des Panchakarma

LeafKizhi verbessert die Durchblutung der Muskeln und der Haut. Wird eingesetzt bei Muskel- und Gelenkschmerzen

Hilfreich bei Arthritis, Ischias, Nackenschmerzen, Sportverletzungen, rheumatische Schmerzen

Baut Toxine ab, reduziert Vata

Alle Zutaten  sind hier zu sehen: Blätter von 7 verschiedenen Büschen und Bäumen, die Gewürze Gelbwurz, Bockshornklee, Kümmel, Steinsalz, sowie Zitronen, Knoblauch und Kokosnuss

Kizhi Zutaten

Weiterlesen

Erster vollständig solarstrombetriebener Flughafen der Welt in Indien

Der kleine Flughafen Cochin International Airport im südindischen Bundesstaat Kerala ist der erste Flughafen der Welt, der komplett mit Solarenergie versorgt wird. Eine 12-MW-Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Gebäudes, die gerade in Betrieb genommen wurde, versorgt nun zusätzlich zu den bisherigen Solarstromanlagen den Flughafen mit ausschließlich erneuerbarer Energie. Die Photovoltaik-Anlagen des Airports sind im sonnigen Südindien in der Lage, die täglich benötigten 50.000 bis 60.000 Kilowattstunden Strom zu erzeugen.

Im vergangenen Jahr ließ der Betreiber des Flughafens,
CIAL (Cochin International Airport Limited), von Vikram Solar die erste 100 kW-Anlage auf dem Dach des Ankunftsterminals errichten.

Während der kommenden 25 Jahre wird dieses umweltfreundliche Energieprojekt CO2-Emissionen in Höhe von mindestens 300.000 Tonnen einsparen; das entspricht in etwa der Pflanzung von drei Millionen Bäumen.

http://futurezone.at/digital-life/solarenergie-flughafen-bezahlt-keine-stromrechnung-mehr/207.912.920#.V3_BC9aMyGE.facebook

Die Solaranlage am Cochin International Airport

Unsichtbare Spuren

Wir hinterlassen überall unsichtbare Spuren.

„Durch unser tägliches Tun, hinterlassen wir Spuren an den Orten, an denen wir uns aufhalten. Es sind Abdrücke oder Klischees auf der Ätherischen Ebene, die einem Gedächtnis auf Wänden, Möbeln und Gegenständen gleichen.

Selbst wenn ihr die Dinge nicht berührt, hinterlasst ihr Spuren auf ihnen; auch ohne sie anzufassen, prägt sich eure Gegenwart und das, was von eurem physischen, astralen und mentalen Körper ausgeht, in ihnen ein. Auch an Orten, an denen ihr vorbeikommt und in Menschen, mit denen ihr zusammentrefft, hinterlasst ihr gute oder schlechte, lichtvoll oder dunkle Spuren. Deswegen ist es so wichtig, an seinen Gedanken und Gefühlen zu arbeiten, um sie zu verbessern, zu läutern, weil man weiß, dass man nicht nur durch Taten, sondern auch durch Gedanken und Gefühle,
Gutes oder Schlechtes bewirken kann.

Was ihr auch tut, bemüht euch überall Spuren des Lichtes und der Liebe zu hinterlassen. Wenn ihr auf einem Weg oder einer Straße geht, so segnet sie und bittet, dass all jene, die nach euch kommen, Frieden und Licht erhalten, dass sie auf den richtigen Weg geführt werden und mit der göttlichen Welt in Einklang schwingen.

Autor unbekannt

CIMG6828