Nichts- tuen ist sehr schwer gefallen.

Liebe(r) Heidi und Taya!

Sehr herzlich habt ihr mich empfangen, als ich im September zu euch gekommen bin. Tayas freundlich schauendes Gesicht werde ich sowieso nie vergessen.

Die Behandlung sollte das I-Tüpfelchen meines Auslandsaufenthaltes werden. Dabei ist mir das Nichts- tuen sehr schwer gefallen.
Aber es hat mich auch tiefenentspannt. Zum Schluss hat es mir gar nichts mehr ausgemacht, und hat Gedanken hervorgebracht, die ich schon zu lange tief in meinem Hinterkopf verstaut hatte. Es tat gut, diese nun endlich mal verarbeiten zu können.
In Ruhe, weit weg von allem Trubel.

Sehr fürsorglich habt ihr euch und haben eure Mitarbeiter sich um mich gekümmert. Sogar als ich plötzlich Ohrenschmerzen bekam, habt ihr alles mögliche getan, um mir zu helfen. Und so wurde das auch wieder gut. Ich fand mich ausgesprochen gut aufgehoben.
Und durch die häufigen Gespräche mit Heidi habe ich zumal auch noch vieles gelernt.
Das Essen war ausgezeichnet und abwechslungsreich. Sehr schön, dass man sich so viel nehmen konnte wie man mochte 🙂

Das feucht-warme Klima war natürlich anstrengend, aber man hat sich nach kurzer Zeit daran gewöhnt. Das Zimmer hat mir gut gefallen, schlicht aber ordentlich und sauber.

Die Behandlung selbst war sehr angenehm. Obwohl es bei der Massage oft ordentlich „gedrückt“ hat, vermisse ich diese am meisten. Auch die Öldusche war ausgesprochen wohltuend. Liebe Grüße an den guten Therapeuten Sudhakaran! Der hat immer gesagt, dass ich mich nach der Behandlung stark wie ein Löwe fühlen würde, auch wenn es bei der Behandlung mal zwackt.

Nach dem ich glücklicherweise die Möglichkeit hatte, noch zwei Wochen zu ruhen, so wie es der Ayurvedaarzt verschrieben hatte, habe ich mich langsam wieder an Sport und Arbeit herangetastet.
Und siehe da, es ging mir fantastisch. Nach kurzer Zeit hatte ich meine ursprüngliche Kraft zurück und fühlte mich ausgesprochen ausgeruht und voller Energie! Auch und besonders: sehr entspannt, bei allem was ich tat.

Alle Muskeln im Körper scheinen (durch die Massage?) leistungsfähiger geworden zu sein. Man sollte sich dies nicht vom Alltagsstress wieder kaputt machen lassen!

Meine Haut ist reiner, euer Zaubermittel hat wirklich funktioniert!
Und ich bin nicht mehr so empfindlich gegenüber Kälte wie davor. Wohl ein Zeichen dafür, dass ich wieder ins Gleichgewicht gekommen bin.
Die Medikamente nehme ich noch fleißig so lange, wie verschrieben.

Auf jeden Fall habe ich euch wirklich lieb gewonnen und werde gerne, sollte sich die Gelegenheit ergeben, wieder vorbei kommen!

Weiterhin eine schöne Zeit!

Alles Liebe

Armin

September 1917

Eingetragen am: 23.11.2017
Thema: Alle Artikel, Gäste berichten

Noch keine Kommentare zu »Nichts- tuen ist sehr schwer gefallen.«

Haben Sie eine Frage oder einen Kommentar?