Batterien sehr gut aufgeladen

„Jetzt ist es genau vier Wochen her, als ich im Haus Arnika war und die“ Kurzform“ der Panchakarma Kur (18 Tage)durchlaufen habe.
Meine Hauptanliegen waren, Gewicht zu verlieren, mehr Energie zu gewinnen und mein Verdauungssystem zu regulieren. Alles habe ich erreicht, fast drei Kilo abgenommen (die ich bis heute auch nicht mehr zugenommen habe), meine „Batterien sehr gut aufgeladen“ und meine Verdauung funktioniert wieder, wie lange nicht mehr. Aber ich habe noch viel mehr dazugewonnen.

Lebensfreude, Motivation und viele neue hilfreiche Erkenntnisse

Es ist mir gelungen, meine Ernährung ayurvedisch umzustellen (Dank an die liebe Köchin Choya, die mir gute Kochtipps vermittelt hat), überhaupt mehr auf mich zu achten und mich nicht mehr so schnell aus der Ruhe bringen zu lassen, habe mehr Gelassenheit und Selbstbewusstsein bekommen. Als ich aus Kerala zurückgekehrt war, wurde ich sehr oft darauf angesprochen, dass ich viel besser und richtig entspannt aussehe.

Die Anwendungen waren nicht immer angenehm, mit Wellness nicht zu vergleichen, besonders flüssiges Öl trinken, war nicht einfach. Aber hinterher ist man auf sich stolz und die gute Wirkung spürt man schon während der Kur. Die erste Woche war nicht einfach, ich dachte, dass mir vor Langeweile die Decke auf den Kopf fallen wird. In der zweiten Woche hatte sich das plötzlich völlig verändert,  sämtliche Endorphine haben sich in meinem Gehirn freigesetzt und ich fühlte mich energiegeladen und glücklich.

Die letzte Woche war das Gefühl der vollkommen Entspannung vorherrschend und auch des Abschiedsnehmens. Heidi und Taya leben Ayurveda und achten sehr darauf, dass ihre Gäste medizinisch und behandlerisch bestmöglich versorgt werden. Das Essen und die Ayurvedaprodukte sind von höchster Qualität. Besonders hat mich fasziniert, dass man sich nur noch mit Kräuterwasser geduscht hatte, die Haut dankt es einem. Auch hervorzuheben ist, dass mit dem Packen schon die Entspannung anfängt, Hauskleider und „Lungis“ (nach den Behandlungen) werden gestellt und die vielen Cremes und Tübchen, die man sonst so denkt zu brauchen, kann man beruhigt Zuhause lassen. Ein völlig stressloses Packen.

Noch zu erwähnen ist, dass die längere Kur (24 Tage) die bessere Variante gewesen wäre. Meine nächste Kur, die ich für nächstes Jahr wieder bei Heidi und Taya plane, wird deshalb auch länger sein. Ich freue mich schon darauf, bleibt wir Ihr seid und bis bald!

Diane (Februar 2014)

Eingetragen am: 01.03.2014
Thema: Alle Artikel, Gäste berichten

Noch keine Kommentare zu »Batterien sehr gut aufgeladen«

Haben Sie eine Frage oder einen Kommentar?