Riesiges Dankeschön!

Den unten angefügten Bericht erhielt ich im Juli 2011

Liebe Heidi,

ich habe mich lange davor gedrückt, Dir zu schreiben, weil ich nicht richtig wußte,
was ich schreiben sollte.
Ging es mir gut? Eigentlich nicht. Ging es mir besser? Na ja.

Das erste Halbjahr war doch noch mit vielen gesundheitlichen
Schwierigkeiten verbunden.
Aber jetzt kann ich endlich positives vermelden: ich bin seit Monaten schmerzfrei!
Ich habe eine 10-tägige Wanderung von Freiburg an den Bodensee unternommen
(150 km!) und trotz Rucksack keine Rückenprobleme gehabt!
Ich gehe auch ab und an wieder joggen und habe einiges im Garten gearbeitet –
alles ohne Rückenschmerzen!
Ich bin sicher, daß ich das alles zum größten Teil der Kur bei Euch zu verdanken habe.
Deshalb noch einmal ein

riesiges Dankeschön!

Der Teil, den ich selbst zur Besserung beitrage, besteht hauptsächlich aus
größerer Achtsamkeit und Rücksichtnahme gegenüber meinen Bedürfnissen.
Ich habe noch öfter Müdigkeitsanfälle und lege mich halbe Tage ins Bett.
Dann weiß ich, daß ich schon wieder zu viel (machen) wollte
und erstmal wieder loslassen und ausruhen muß.
Das ist als Warnsignal des Körpers
aber deutlich angenehmer als lähmende Schmerzen.
Mehr Energie würde ich mir schon noch wünschen, aber wahrscheinlich ist es gut,
daß ich zu etwas mehr Langsamkeit gezwungen werde, sonst würde ich
wohl schnell wieder über’s Ziel hinausschießen.

Ich bin auch so voller (anstrengender) Pläne: meine diesjährige Winterreise
geht nach Madagaskar, das ist ziemlich abenteuerlich, und im Frühjahr
übernehme ich eine weitere Beratungsstelle des Lohnsteuerhilfevereins,
so daß zunächst einiges an Mehrarbeit auf mich zukommt.
Mein Freund fragt mich immer wieder: Schaffst Du das?
Mutest Du Dir nicht zuviel zu?
Aber ich glaube, ich habe gelernt, auf mich zu achten und die Dinge
ruhiger angehen zu lassen

Kikki

Eingetragen am: 16.07.2011
Thema: Alle Artikel, Gäste berichten

Noch keine Kommentare zu »Riesiges Dankeschön!«

Haben Sie eine Frage oder einen Kommentar?