Back to banana leaves und paper

So lautet  die Überschrift eines Zeitungsartikels.
Seit dem 1. September 2007 sind in Kerala Platiktüten, die dicker sind als 30 microns verboten. Ebenfalls  verboten ist Plastikgeschirr in Hotels, inKrankenhäusern, bei Hochzeiten, in Zügen.
Ich bin wirklich  froh über dieses Verbot. Habe mich immer riesig aufgeregt, weil jede Plastiktüte, jeder Plastikbecher oder -teller einfach weggeworfen wurde.  Abfallkörbe gab es nirgends.

plastikbecher-i-gras.JPG

Diese „Wegwerf-Mentalität“ ist so tief verwurzelt, dass mit Aufklärung so schnell nichts bewirkt wird.

Zugleich mit dem Verbot starten zwar  immer mehr Kampangen – an Schulen,
in Krankenhäusern usw., um ein Umweltbewußtsein zu entwickeln.
Nur mit Verbot ist es möglich, das Verhalten schneller zu  ändern, bzw. zu unterbinden.

Noch vor 5-6  Jahren wurde Essen in Bananenblättern, alles andere in Zeitungspapier
eingepackt. Kein Problem beim Wegschmeißen. Verrottet in diesem Klima recht schnell. Doch dann kam die Plastikwelle – und wie!
Nun wurde alles, aber auch alles in Plastiktüten gesteckt – viele mit bunten Werbeaufdrucken.

Statt Bananenblatt gab es nun Plastikteller

kerala-meals-ca.jpg         plastikteller-c.JPE

Habe selbst noch vor 8 Wochen gesehen, wie die oben fotografieren Plastikteller
körbeweise einfach hinter die Hausmauer geworfen wurden.
Zum Glück wurde  immer deutlicher, wie sehr  die riesigen Mengen der achtlos
weggeworfenen Plastiksachen mehr und mehr die Umwelt belasten.
Die offenen Abwasserkanäle verstopften und wurden zu Brutstätten für Moskitos.
Von der Verschandlung von Straßen und Natur garnicht zu reden.
Wie oft bekam ich eine erstaunte oder verständnislose Reaktion, wenn ich Plastiktüten zurückgewiesen habe und statt dessen meine eigene Stofftasche herausholte.
Nun ist von einem Tag auf den anderen das Unmögliche möglich.
Trupps von Kontrolleuren sind unterwegs und beschlagnamen  in den Geschäften
kiloweise zu dicke Plastiktüten. Hotels und Händler, die Essen in Plastik verpacken,
werden mit Geldstrafen geahndet.
Nun werden Frauengruppen angelernt, um Tüten aus Zeitungspapier,
aus Bambus oder anderem „ecofriendly“ Material zu machen.
papiertragetasche-c.jpg
Angeblich gibt es 22 Alternativen zu Plastik.

Kerala ist wohl wieder einmal Vorreiter für ganz Indien.
So wurde vor ca 5 Jahren ebenfalls von einem Tag auf den anderen
per Gesetz das Rauchen überall in der Öffentlichkeit verboten. Im Restaurant,
im Bahnhof, Zügen, in Büros, auf der Straße usw. usw.  darf nicht geraucht werden.
Bei diesem Verbot hat es sofort geklappt, da die Geldstrafe recht hoch war,
wenn einer (hier rauchen wirklich nur Männer) mit einer Zigarette gesichtet wurde.
Wenn  sich eine Maßnahme in Kerala bewährt, übernehmen sie anschließend
auch andere Staaten.

Eingetragen am: 15.09.2007
Thema: Alle Artikel, Kerala

Noch keine Kommentare zu »Back to banana leaves und paper«

Haben Sie eine Frage oder einen Kommentar?