Zuverlässigkeit

….. darf man in Indien nicht unbedingt erwarten. Sie ist eher eine sehr selten anzutreffende Tugend.
Zusagen, Abmachungen, Versprechungen haben so gut wie keinen Wert. Zumindest wir „Westler“ empfinden dies so.
Ich, bzw. meine Schwester machte dies Erfahrung sowohl bei einem Schneider,
wie auch bei einem Silberschmied.
Beim Schneider frug ich sicherheitshalber vorher mit  Modelstücken , ob er
dies genau nachnähen kann. Zustimmendes Kopfwackeln war die Antwort.
Als wir dann  Stoff und Musterstücke abgaben, wieder Kopfwackeln und das Versprechen, dass  Jacke und Hose in 4 Tagen fertig sind.
Beim Abholen stellte sich heraus, das er überhaupt nicht angefangen hatte.
Die Jacke erschien ihm zu schwierig – er wollte mehr Geld fürs Nähen als
ursprünglich vereinbart.
Der Silberschmied sollte einige „Steine“ fassen. Wir erklärten haargenau wie und was wir wollten. Auch hier wieder zustimmendes Wackeln. Ich frug mehrmals, ob er auch alles verstanden hätte und die Stücke auch nach der vereinbarten Zeit fertig sind.
Wir mußten dann doch noch 2 Stunden warten beim Abholen. Das Ergebnis war ernüchternd. Die Fassungen waren nicht feingeschliffen – insgesamt keine Qualitätsarbeit. Muß mir nun einen anderen Silberschmied suchen in der Hoffnung, dass dieser dann bessere Arbeit leistet.

werkstatt-silberschmied-c.jpg

werkstatt-silberschmied-c.jpg

Eingetragen am: 09.09.2007
Thema: Alle Artikel, Land und Leute

2 Kommentare zu »Zuverlässigkeit«

  1. ach je, all das würde mich wahnsinnig machen!!! Aber bestimmt hast du gelernt, Gelassenheit zu üben!

    Was mich interessieren würde: warum sind die eigentlich so? Muss ich was vereinbaren, wenn ich es dann nicht einhalte? Liegt es am Klima? VERGESSEN sie die Dinge oder ist es eher die Trägheit aufgrund der Hitze???

  2. Oh ja, Gelassenheit kann man hier jeden Tag haufenweise üben!
    Gelingt mir mir nicht immer.
    WARUM sie so sind? Das wird Dir wohl niemand beantworten können. Ich denke nicht, dass es an der Hitze liegt.
    Eher daran, dass man vieles einfach nicht so ernst nimmt.
    Wenn etwas für sie wichtig ist, dann klappt auch alles.
    Z.B. sind Zeiten für wichtige Anlässe vom Astrologen festgelegt. Diese werden dann absolut genau eingehalten.
    Ich frug mal, wieso es immer heißt: „tomorrow“ und niemand
    hält sich daran. Antwort –> wenn es wichtig ist, dann wird es schon erledigt.
    Wie weit sie vergessen – hab ich bis jetzt noch nicht herausgefunden. Man hat wohl ein ganz anders Verhältnis zur Zeit.
    Oft heißt es „wait 10 minutes“ … das sind nieeeee nur
    10 Minuten. Wenn es schnell geht, dann ist es eine halbe Stunde, kann aber auch eine ganze Stunde werden.
    Oft sage ich mir: Nutze die Zeit für angenehme Gedanken. Oder ich beobachte das quirlige Treiben auf den Straßen. Es gibt nämlich immer etwas Interessantes zu sehen.
    Manchmal allerdings muss ich mich schon arg zusammen nehmen und tief durchatmen….. und mich erinnern, das Aufregen
    gar nichts bringt.

Haben Sie eine Frage oder einen Kommentar?